Widder Bar & Kitchen
Zürich

Verschiedenartig als einzigartig erlebbar

Problem und Anspruch

Die bisherige Widder Bar konnte wegen der Brandschutz-Bestimmungen und der erforderlichen Fluchtwege unbequemerweise nicht von der Widdergasse her direkt betreten werden, sondern nur über das Treppenhaus, das auch für das Restaurant und das Turmstübli zu benutzen war. 

Bar und Restaurantstuben, die klar getrennt auf verschiedenen Stockwerken lagen, mussten durch eine neue Erschliessung erlebbar miteinander verbunden werden.

Idee und Lösung

Die kürzliche Änderung der feuerpolizeilichen Vorschriften erlaubte die Behebung dieser betrieblichen Störung. Die beliebte Bar erfuhr eine sanfte, den ursprünglichen Geist respektierende Renovation. 

Wer im Windfang steht, ist schon in der Bar. Vom Erdgeschoss ins erste Obergeschoss führt der Treppen entlang eine gefaltete und gekippte Silberwand. Mit feinen Hammerschlägen bearbeitet, erzeugt sie kleine  Lichtspiegelungen.  

Restaurant und Turmstübli, von je unterschiedlichem Charakter, erhielten eine miteinander harmonierende Ausprägung. An den Wänden des Restaurants finden sich schablonierte, florale Motive. Im Turmstübli überspielen Spiegel die überhoch liegenden Fenster. Zur schwarzen, glänzend gefassten Sichtbetontragstruktur passen der sandfarbene Verputz und die mit Kohlestift skizzierten gotischen Malereien.

mehr